Broschüre "Stark im Beruf - Stark für Unternehmen"

Mütter mit Zuwanderungsgeschichte sind im Arbeitsmarkt bislang nur wenig präsent. Sie sind deutlich seltener erwerbstätig als Mütter ohne Migrationshintergrund. Diese Situation zu ändern hat sich das Programm „Stark im Beruf“ zum Ziel gesetzt. Seit 2015 unterstützen fast 90 Projekte in ganz Deutschland Frauen auf ihrem Weg in den beruflichen (Wieder-) Einstieg. 

Für Unternehmen egal welcher Größe lohnt es sich, mit den Teilnehmerinnen im Programm „Stark im Beruf“ zusammenzuarbeiten. Sind Sie auf der Suche nach neuen, motivierten Mitarbeiterinnen? Dann kooperieren Sie mit den Projekten vor Ort! Auch Ihre Erfahrungen als Wirtschaftsvertreter sind gefragt. Wenn Sie nach Möglichkeiten für Ihre Belegschaft suchen, sich ehrenamtlich zu engagieren, freuen sich viele Projekte zudem über Mentorinnen und Mentoren für die Frauen.

In der Broschüre „Stark im Beruf – Stark für Unternehmen“ finden Sie praxisnahe Tipps, rund um das Thema Interkulturalität und Integration. Interviews und Praxisbeispiele zeigen, wie die Zusammenarbeit zwischen Müttern und Unternehmen gestaltet werden kann. Abgerundet wird die Broschüre durch eine Übersicht der wichtigsten Kooperationspartner und Beratungsstellen im Arbeitsfeld des ESF-Bundesprogramms „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“.

Sie können die Broschüre auf der Internetseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) herunterladen und bestellen: Broschüre „Stark im Beruf – Stark für Unternehmen“