Kooperation

Stark im Beruf – Stark für Unternehmen

Mütter mit Zuwanderungsgeschichte sind im Arbeitsmarkt bislang nur wenig präsent. Sie sind deutlich seltener erwerbstätig als Mütter ohne Migrationshintergrund. Diese Situation zu ändern hat sich das Programm „Stark im Beruf“ zum Ziel gesetzt. Seit 2015 unterstützen fast 90 Projekte in ganz Deutschland Frauen auf ihrem Weg in den beruflichen (Wieder-) Einstieg.

Für Unternehmen egal welcher Größe lohnt es sich, mit den Teilnehmerinnen im Programm „Stark im Beruf“ zusammenzuarbeiten. Sind Sie auf der Suche nach neuen, motivierten Mitarbeiterinnen? Dann kooperieren Sie mit den Projekten vor Ort! Auch Ihre Erfahrungen als Wirtschaftsvertreter sind gefragt. Wenn Sie nach Möglichkeiten für Ihre Belegschaft suchen, sich ehrenamtlich zu engagieren, freuen sich viele Projekte zudem über „Mentorinnen und Mentoren“ für die Frauen.

Unternehmen aus Hamburg und Berlin sowie eine Kammer aus Düsseldorf berichten in unseren Praxisporträts, wie die Zusammenarbeit mit den Projekten gelingen kann. Warum die Zielgruppe auch für Sie spannend sein kann, erklärt Alexander Gunkel, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände in einem Interview. Haben Sie sich entschieden, mit den Projekten zu kooperieren, finden Sie hier auch Empfehlungen für eine reibungslose Kooperation.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!