Expertise zur Finanzierung von Anerkennungsprozessen

Interview mit den Autorinnen Dr. Bettina Englmann und Dr. Martina Müller-Wacker

Dr. Bettina Englmann und Dr. Martina Müller-Wacker haben im Kontext des Programms "Stark im Beruf" eine Expertise zu Finanzierungsmöglichkeiten der Anerkennung von Qualifikationen und Anpassungsmaßnahmen erstellt. Im Interview fassen sie die Inhalte der Expertise zusammen.

Welche Inhalte umfasst die Expertise?

Dr. Bettina Englmann und Dr. Martina Müller-Wacker: Im Zentrum der Expertise stehen Anerkennungsverfahren, Anpassungsqualifizierungen und deren Kosten. Zusätzlich geben wir Tipps zu Einsparpotenzialen.

Wie dient die Expertise den Projekten als Arbeitshilfe?

Dr. Bettina Englmann und Dr. Martina Müller-Wacker: Anerkennungsprozesse sind häufig sehr komplex: Neben unterschiedlichen rechtlichen Regelungen je nach Beruf und Herkunft des ausländischen Zeugnisses, sind rund 400 Stellen in Deutschland für die Durchführung der Anerkennungsverfahren zuständig. Hier hilft die Expertise, einen Überblick zu erhalten.

Die Begleitung der Verfahren durch Projekte wie „Stark im Beruf“ ist ein entscheidender Punkt: Zahlen belegen, dass in Deutschland überdurchschnittlich viele Verfahren abgebrochen werden bzw. offen bleiben. Um die Projekte zu unterstützen, wurde in der Expertise viel Wert darauf gelegt, praxisnah zu erklären, wie Anerkennungsverfahren in den wichtigen Berufsgruppen ablaufen. Es wird verständlich aufgezeigt, welche Schritte für die Anerkennung notwendig sind und an welchen Punkten Kosten anfallen. Die Expertise enthält zahlreiche praktische Hinweise zu Möglichkeiten der Kosteneinsparung sowie zu einer erfolgreichen Kostenübernahme durch Arbeitsagenturen und Jobcenter.

Darüber hinaus wird erläutert, wie Anpassungsmaßnahmen im Falle einer Teilanerkennung aussehen, mit welchem finanziellen Aufwand gerechnet werden muss und Anpassungsmaßnahmen im individuellen Fall organisiert werden können.

Zahlreiche Links dienen als praktische Hilfe für das konkrete Vorgehen, z. B. zu zuständigen Anerkennungsstellen oder berufsspezifischen Anpassungsmaßnahmen im jeweiligen Bundesland.

Expertise zu Finanzierungsmöglichkeiten der Anerkennung von Qualifikationen und Anpassungsmaßnahmen