Stark im Beruf - stark in der digitalen Kommunikation

02.07.2020

Stark im Beruf - stark in der digitalen Kommunikation

Flexibilität und ein an den Beratungserfordernissen der Projekteilnehmerinnen ausgerichtetes Angebot standen für die ESF-geförderten Projekte des Bundesprogramms "Stark im Beruf - Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein (SiB)"schon immer im Vordergrund. Der Ausfall von Präsenzangeboten durch die pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen stellte die bundesweit rund 90 "Stark im Beruf"- Kontaktstellen vor die Herausforderung, schnell andere Formen der Unterstützung für ihre Teilnehmerinnen anzubieten – und zwar in digitaler Form: Von telefonischem Coaching, Videoberatungen bis zu digitalen Formaten, wie E-Learning zur Berufsorientierung, für Sprachförderung oder plattformgestützte Qualifizierungsangebote.
So heterogen die Programmteilnehmerinnen sind, so vielseitig ist auch der Beratungsbedarf. Nicht nur die Formate zur Unterstützung wurden daher inhaltlich und zeitlich an den Beratungsbedarf der Mütter angepasst, sondern es erweiterten sich auch die Themen: Fragen zu Gesundheit rund um Corona, Tipps für Homeschooling, Kinderbetreuung und Anregungen für den "Pandemie-Alltag" mit der Familie kamen hinzu.

Wie die Beratung und Unterstützung der Frauen unter Einsatz von digitalen Medien gelingen kann, welche Apps und Anwendungen geeignet sind und welche Herausforderungen, aber auch Chancen sich dadurch ergeben, war Thema eines Online-Seminars der Kontaktstellen am 26.05.2020. Dabei stand der Austausch untereinander bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kontaktstellen von "Stark im Beruf" im Vordergrund.

In allen Bundesländern ist seit Juni der Besuch von Bildungseinrichtungen mit bestimmten Auflagen wieder möglich. Die Kontaktstellen und die Teilnehmerinnen von "Stark im Beruf" freuen sich sehr, dass der Präsenzunterricht wieder schrittweise möglich wird. Gleichzeitig werden die neu erprobten Instrumente auch nach der Corona Krise genutzt werden, davon ist Anja Quast, "Stark im Beruf" München überzeugt: "Ich denke Präsenz und Digital ist ein perfekter Mix für unsere Zielgruppe bei "Stark im Beruf"."

Der Erfahrungsaustausch unter den "Stark im Beruf" - Kontaktstellen geht weiter - vorerst digital. Ausführliche Informationen zum Artikel finden Sie auf dem ESF-Webportal und dem Newsletter vom 02.07.2020 unter 
https://www.esf.de/SharedDocs/Meldungen_NL/Newsletter/2020/nl_sib.html