• Programm
  • Aktuelles
  • Artikel

Finanzielle Unterstützung bei der Anerkennung

28.12.2016
Das Verfahren zur Anerkennung von Berufsabschlüssen ist teilweise mit hohen Kosten verbunden. Seit dem 1. Dezember ist es nun durch ein neues Förderprogramm der Bundesregierung möglich, Anträge auf einen Kostenzuschuss für das Anerkennungsverfahren für ausländische Berufsqualifikationen zu stellen.

Von dem neuen Anerkennungszuschuss können Personen mit fehlenden finanziellen Mitteln und Beschäftigte, die unterhalb ihrer abgeschlossenen Qualifikation tätig sind, profitieren. Förderfähig sind die Kosten, die im Rahmen der Antragstellung entstehen, also vor allem Gebühren und Übersetzungskosten bis zu maximal 600 Euro pro Person.

Ziel des zunächst auf drei Jahre befristeten Programms ist es, eine bundesweit flächendeckende Förderung der Kosten für die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse ergänzend zu den bereits bestehenden Möglichkeiten der Finanzierung zu erproben.

Weitere Informationen zum Anerkennungszuschuss finden Sie auf der Seite des IQ-Netzwerks

Informationen zum Thema Finanzierung von Anerkennungsprozessen finden Sie auch in dieser Expertise.