Aktuelles Detail

08.11.2018

Migration und Integration 2018: Zukunftskongress für Zusammenhalt in Deutschland und Europa

 

Best Practice Dialog: Mutter, Migrantin, motiviert! – Vorstellung des ESF-Bundesprogramms „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“

Am 8. und 9. November treffen sich in Berlin Akteure aus den Bereichen Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur auf dem 4. Gesellschaftlichen Dialog Migration & Integration – Zukunftskongress für Zusammenhalt in Deutschland und Europa. Als neutrale und übergreifende Plattform bietet der Kongress einen lösungsorientierten Erfahrungsaustausch und ermöglicht es den zentralen Akteuren, Änderungs- und Handlungswünsche an die Politik zu formulieren.

Auch Stark im Beruf wird vor Ort vertreten sein – mit einem Messestand sowie einem Best Practice Dialog. Unter dem Titel „Mutter, Migrantin, motiviert! – Vorstellung des ESF-Bundesprogramms Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ widmet sich der Dialog der Frage, wie die Arbeitsmarktintegration von zugewanderten Frauen und Müttern gelingen kann. Im Mittelpunkt des Best-Practice Dialoges stehen die konkreten Erfahrungen und Erfolge der Programmumsetzung aus Perspektive des Bundesfamilienministeriums, einer geförderten Kontaktstelle sowie eines kooperierenden Unternehmers.

Den Best Practice Dialog gestalten Christine Mühlbach, Leiterin des Referats „Internationale Familienpolitik und gesellschaftliche Integration für Familien“ im Bundesfamilienministerium, Ilknur Gümus, Vorstand der Kontaktstelle Interkulturelles Beratungs- und Begegnungszentrums (IBBC) und Ulrich Söding, Institutsleiter des Instituts für berufliche Bildung im Gesundheitswesen der Vivantes Kliniken.