Interview mit Nazan Eckes

„Frauen haben große Power und wollen sich im Arbeitsleben einbringen. Mütter mit anderem kulturellen Background kommen hier noch zu wenig vor“, weiß Nazan Eckes, die sich als Botschafterin für das ESF-Programm „Stark im Beruf“ einsetzt. Tatsächlich gehen Frauen mit anderem kulturellem Hintergrund und minderjährigen Kindern in Deutschland deutlich seltener einer festen Arbeit nach als andere Frauen. Die TV-Moderatorin mit türkischen Wurzeln steht selbst als Mutter voll im Berufsleben. Arbeit und Familie unter einen Hut zu bekommen, ist jedoch für Mütter mit Migrationshintergrund, wie für alle Mütter mit kleinen Kindern, eine große Herausforderung. Mütter mit Migrationshintergrund verzichten allerdings häufiger als andere Mütter wegen der Betreuung der Kinder darauf, einer Arbeit nachzugehen. Dabei trägt die Erwerbstätigkeit durch den Kontakt mit anderen Menschen nicht nur entscheidend zur gesellschaftlichen Integration bei, sondern stärkt auch die finanzielle Situation der Familien und macht die Frauen unabhängiger.


„Frauen haben große Power und wollen sich im Arbeitsleben einbringen. Mütter mit anderem kulturellen Background kommen hier noch zu wenig vor. Viele dieser Frauen brauchen Starthilfe und Unterstützung, um stark für Erfolg sein zu können. Daher finde ich dieses Programm großartig.“



Viele Mütter möchten arbeiten, doch fehlt ihnen oft das nötige Selbstbewusstsein, um den (Wieder-) Einstieg in die Arbeitswelt aus eigener Kraft zu meistern. Daher ist die Kompetenzfeststellung in allen Projekten fester Bestandteil. Dabei wird den Frauen vor Augen geführt, dass auch ihre besonderen Sprachkenntnisse oder ihr Organisationstalent, das sie beim Managen ihrer Familien jeden Tag unter Beweis stellen, bei vielen Unternehmen als wichtige Kompetenzen gefragt sind. Diesen Ansatz findet auch Nazan Eckes, die sich vielfach für Frauenrechte und Antidiskriminierung stark macht, lobenswert: „Viele dieser Frauen brauchen Starthilfe und Unterstützung, um stark für Erfolg sein zu können. Daher finde ich dieses Programm großartig!“